ÜBER ecoTech

Hier erfahren Sie mehr über das Unternehmen ecoTech und dessen Firmengeschichte.

Ihr Partner für Umwelt-Meßsysteme

Unsere Schwerpunkte

Der Schwerpunkt im Bereich Hydrologie liegt auf der Erfassung von Wasserqualitätsdaten in situ. Für mobile Messungen, autarke Langzeiterfassung, automatische Tiefenprofilaufnahme und stationäres Monitoring bieten wir die jeweils geeigneten Systeme an. Multiparametersonden unseres langjährigen Partners YSI, Einzelparameterdatenlogger, Pegeldatenlogger oder Handmessgeräte. Ergänzt wird das Produktprogramm durch Messgeräte zur Abflussmengen- bzw. Fließgeschwindigkeitsmessung der Firma Sommer.

Für Monitoringprojekte kombinieren wir diese Geräte disziplin- und bereichsübergreifend mit Datenloggern und Datenfernübertragung und sind so in der Lage, bedarfsgerecht beispielsweise Systeme zur Erfassung von Gewässereinzugsgebieten zusammenzustellen und zu betreuen. Wir greifen hier auf bewährte Technik zurück und entwickeln neue Technologien, wo bisher keine zufriedenstellenden Lösungen verfügbar waren.

Hauptaugenmerk im Bereich Bodenkunde liegt auf dem Bodenwasserhaushalt und dem damit verknüpften Stofftransport.

Bewährte Beispiele unserer Entwicklungsarbeit sind verschiedene Saugkerzen und Saugplatten, die wir speziell auf die verlustarme und flächenrepräsentative Gewinnung von Sickerwasserproben abgestimmt haben. Weitere Geräte auf Basis dieser Technik sind zwei vollständig neue Produktfamilien: a) unsere pF-Laborstation für die Erstellung von pF-WG-Kurven im Labor und b) unser Laborlysimeter für Stoffbilanzexperimente mit der Möglichkeit zur simultanen Ermittlung aller wichtigen Steuerparameter. Für die Messung löslichkeitsbestimmender Faktoren haben wir 2005 eine Redoxelektrode entwickelt und seit 2015 unsere neue pH-Elektrode im Programm (Gebrauchsmusterschutz). Beide Mini-Elektroden sind nicht allein im Labor, sondern auch für den Dauereinsatz im Feld geeignet und werden dort z.B. mit pF-Metern und Tensiomark kombiniert, patentierte Geräte zur Messung der Wasserspannung im gesamten Messbereich von pF 0 bis pF 7. Unsere Monitoringstationen umfassen daher oftmals eine einzigartige Sensorik, die wir selbst entwickelt haben und die Parameter messen, welche bis dahin entweder gar nicht oder nicht dauerhaft messbar waren.

Unsere Schwerpunkte

Der Schwerpunkt im Bereich Hydrologie liegt auf der Erfassung von Wasserqualitätsdaten in situ. Für mobile Messungen, autarke Langzeiterfassung, automatische Tiefenprofilaufnahme und stationäres Monitoring bieten wir die jeweils geeigneten Systeme an. Multiparametersonden unseres langjährigen Partners YSI, Einzelparameterdatenlogger, Pegeldatenlogger oder Handmessgeräte. Ergänzt wird das Produktprogramm durch Messgeräte zur Abflussmengen- bzw. Fließgeschwindigkeitsmessung der Firma Sommer.

Für Monitoringprojekte kombinieren wir diese Geräte disziplin- und bereichsübergreifend mit Datenloggern und Datenfernübertragung und sind so in der Lage, bedarfsgerecht beispielsweise Systeme zur Erfassung von Gewässereinzugsgebieten zusammenzustellen und zu betreuen. Wir greifen hier auf bewährte Technik zurück und entwickeln neue Technologien, wo bisher keine zufriedenstellenden Lösungen verfügbar waren.

Hauptaugenmerk im Bereich Bodenkunde liegt auf dem Bodenwasserhaushalt und dem damit verknüpften Stofftransport.

Bewährte Beispiele unserer Entwicklungsarbeit sind verschiedene Saugkerzen und Saugplatten, die wir speziell auf die verlustarme und flächenrepräsentative Gewinnung von Sickerwasserproben abgestimmt haben. Weitere Geräte auf Basis dieser Technik sind zwei vollständig neue Produktfamilien um a) unsere pF-Laborstation für die Erstellung von pF-WG-Kurven im Labor und b) unser Laborlysimeter für Stoffbilanzexperimente mit der Möglichkeit zur simultanen Ermittlung aller wichtigen Steuerparameter. Für die Messung löslichkeitsbestimmender Faktoren haben wir 2005 eine Redoxelektrode entwickelt und seit 2015 unsere neue pH-Elektrode im Programm (Gebrauchsmusterschutz). Beide Mini-Elektroden sind nicht allein im Labor, sondern auch für den Dauereinsatz im Feld geeignet und werden dort z.B. mit pF-Metern und Tensiomark kombiniert, patentierte Geräte zur Messung der Wasserspannung im gesamten Messbereich bis Bereich von pF 0 bis pF 7. Unsere Monitoringstationen umfassen daher oftmals eine einzigartige Sensorik, die wir selbst entwickelt haben und die Parameter messen, welche bis dahin entweder gar nicht oder nicht dauerhaft messbar waren.

Historie

Entdecken Sie hier Fakten und Meilensteine in der Geschichte der ecoTech Umwelt-Meßsysteme GmbH.

Wir erzählen eine 35 jährige Geschichte.

1980

Entwicklung von Eklektoren durch Gerhard F. Behre in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Kneitz am zoologischen Institut der Universität Bonn

1982

Beginn der professionellen Fertigung von Eklektoren und Extraktionsgeräten für wissenschaftliche Projekte, bis heute in vielen Fällen einziger Hersteller von diesen Geräten.

1984

Gründung der ecoTech als GbR

1986

Erweiterung um den Fachbereich Meteorologie: Wetterstationen

1991

Umfirmierung in GmbH

1994

Erweiterung um den Fachbereich Hydrologie: Multiparametersonden YSI

1998

Erweiterung um den Fachbereich Bodenkunde: Sickerwasser, Bodenfeuchte

2001

Umzug an den Standort Nikolausstraße

2002

Konzentration auf den Bau von Monitoring-Stationen im Bereich Bodenkunde & Hydrologie

2003 - 2007

Diverse Großprojekte

Chao-See, China
Aggerverband
Bodensee

2008

Beginn der Fertigung und Kalibration von Matrixpotentialsensoren

2009

Patentanmeldung „Online measuring system for pH values in soils" (DE202009014978U1)

 

2012

Erweiterung der Betriebsfläche um ein neues Lager- und Werkstattgebäude
Neubau

2013

Beginn der Tensiomark- Fertigung und -Kalibration

 

2019

Neubau und Umzug in neues Firmengebäude (Klara-M.-Faßbinder-Str.)

2020

Relaunch unserer Webseite inklusive neuer Webadresse (www.ecoTech.de)