Multisegment-Laborlysimeter

Quantifizierung präferenzieller Flüsse auf der Zentimeterskala

Hier Produktinformationen erhalten:

Jetzt anfragen

Multisegment-Laborlysimeter + Räumliche Auflösung und Quantifizierung von Fingering-Effekten und Makroporenfluss

Auftraggeber
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena 
    Institut für Geowissenschaften 
    Hydrogeologie 
    Ansprechpartner: Dr. Markus Wehrer
    markus.wehrer@uni-jena.de
  • Kleinlysimeter für den Laboreinsatz
  • Bodenfläche gesamt 50 cm x 50 cm
  • Saugboden mit 36 Filtersegmenten, separate Beprobung
  • Untere Randbedingung der Segmente unabhängig voneinander einstellbar
  • Segmentplatte mit Rahmenauflage im Lysimeter wasserdicht verschraubt
  • Kleinräumige Erfassung der Sickerwassermengen
  • Fest-/Flüssigtrennung wahlweise mit 0.45, 1.0, 3.0 oder 5.0 μm Filterfeinheit
  • Untersuchung der Migration von Kolloiden möglich

Untersuchung von präferenziellen Fließwegen und Stofftransport in einem Bodenprofil

  • Gärtner, Sven (2010): „Phänomene präferentiellen Fließens und präferentiellen Stofftransportes in einem geschichteten Bodenprofil“, Bachelorarbeit FSU Jena, 76S., Betreuung: Prof. Dr. K. Totsche, Dr. D. Merten