Teilprojekt: Niederschlags-Messnetz aus 30 Kippwaagen

Drahtloses Sensornetzwerk der Universität Göttingen

Hier Produktinformationen erhalten:

Jetzt anfragen

Großflächiges Monitoring des Kronendurchlasses unter Buchen mit automatischer Datenfernübertragung

Georg-August-Universität Göttingen
Abteilung Physische Geographie
Geographisches Institut
Goldschmidtstraße 5

Ansprechpartner:

Dr. Jürgen Grotheerjgrothe@gwdg.de
Dr. Harold Hughes hhughes@uni-goettingen.de

Projektleiterin:

Prof. Daniela Sauer

Versuchsaufbau

  • Messung der Niederschlagsmenge durch 30 Kippwaagenund 30 Minilogger
  • Datenversand von 30 Miniloggern per Nahfunk an einen zentralen enviLog Datenlogger als Main-Logger für insgesamt 42 Minilogger (30 Minilogger für Kronendurchlass plus 12 Minilogger für die Messung von Stammabflussmengen)
  • automatisierte Datenfernübertragung vom Main-LoggerenviLog via GPRS auf einen Datenbankserver und von dort auf den Anwender- PC
  • Aliquot-Ableitung in PE-Probenflaschen für Laboranalysen
  • Installation und Inbetriebnahme durch ecoTech
  • Poster

    Poster der Uni Göttingen EGU 2019

  • Karte

    Niederschlagsmessnetz Karte